Dienstag, 27. Juni 2023 | Im Browser anschauen
 
190 pixel image width

Demokratie leben - auch im Verband

Wir leben in einer demokratischen Gesellschaft. Das gilt es zu bewahren und wertzuschätzen. Wir dürfen wählen, von wem wir uns vertreten lassen. Und zwar nicht nur in den Parlamenten, sondern auch in "kleineren" Strukturen, wie unserem Verband. Am Samstag, den 1. Juli, findet unsere Jahresmitgliederversammlung statt und nach zwei Jahren wird der Vorstand wieder neu gewählt. Viele der Vorstandsmitglieder und auch wir beiden Vorsitzenden stellen sich wieder zur Wahl, andere wollen sich erstmals auf dieser Ebene einbringen. Schauen Sie sich die Kandidierenden-Vorstellungen gerne nochmal an.

Zwei spannende Jahre gehen zu Ende. Obwohl wir noch immer von Krise zu Krise, von Pandemie zu Krieg schlittern, zeigt uns das nur noch viel mehr, weshalb wir für Europa kämpfen und für unsere Werte einstehen müssen. Wir konnten viel erreichen, wobei unser größter Erfolg bleibt, dass wir einen Europabezug in die Landesverfassung bringen konnten. Durch unsere stetige Arbeit haben wir mehr Geld (in Form einer institutionellen Förderung) des Senats erhalten. So können wir ständig neue Formate anbieten und mit diesen Veranstaltungen alle möglichen Geschmäcker treffen - ob spazierend durch die Kieze, bei den Botschaftsgesprächen oder auf ein kaltes Getränk beim Stammtisch, dem Café Europa.

All das wäre nicht möglich gewesen ohne das tolle und engagierte Team, mit dem wir im Vorstand die letzten zwei Jahre bestritten haben. Ich möchte allen danken, welche sich neben Arbeit und Familie die Zeit genommen haben, für ein föderalistisches Europa zu kämpfen.

Wir konnten auch kontinuierlich neue Mitglieder hinzugewinnen! Das freut mich besonders - und es würde mich noch mehr freuen, Sie kennenzulernen. Vielleicht bei der Jahresmitgliederversammlung? Bis dahin!

Europäische Grüße
Katharina Borngässer
Co-Vorsitzende der EUB

PS in eigener Sache: Im Juli erscheint kein Newsletter. Wir wünschen Ihnen einen möglichst angenehmen Sommer und lesen uns wieder am 27. August 2023. Dann mit einem Überblick über die anstehenden Kiezspaziergänge!

EUBrennpunkt: Solidarität mit der Ukraine
600 pixels wide image

#StandwithUkraine

Mittlerweile dauert der russische Angriffskrieg auf die Ukraine bereits über ein Jahr. Für uns steht fest: Solange der Krieg in der Ukraine andauert, wird auch unsere Solidarität weiter bestehen! Deshalb freuen wir uns, wenn Sie gemeinsam mit uns ein Zeichen setzen: Bitte nehmen Sie an Demonstrationen teil, spenden Sie Zeit oder Geld an die vielen Hilfsorganisationen, die sich für die ukrainischen Geflüchteten engagieren, oder helfen Sie anderweitig. Im Angesicht des Krieges müssen wir zusammenstehen. Europa hält zusammen!

Sie haben über der Sommer Zeit, um sich aktiv zu engagieren? Dann können Sie sich auf der Plattform www.volunteer-planner.org kostenlos registrieren und für freie Schichten bei verschiedenen Hilfsangeboten eintragen.
EUBekanntmachungen
190 pixel image width

01.07. | Jahresmitgliederversammlung der EUB

Unsere Jahresmitgliederversammlung findet unter dem Motto #AuftragEuropa statt. Wir kommen zusammen am Samstag, den 01. Juli 2023, ab 11.00 Uhr im Grunewald, in der Europäischen Akademie Berlin, Bismarckallee 46/48, 14193 Berlin. Die Einladung wurde letzte Woche versendet.

Besonders freuen wir uns auf den Impuls und die Diskussion mit unserem neuen Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten und Internationales, dem Bevollmächtigten des Landes Berlin beim Bund, Florian Hauer.

Bei der Jahresmitgliederversammlung wird der Vorstand der Europa-Union Berlin neu gewählt. Einige werden sich der Wiederwahl stellen, aber auch für Interessierte an der Vorstandsarbeit gibt es noch freie Plätze. Bitte gerne melden bei der Geschäftsstelle.

Damit wir die Verpflegung besser planen können, bitten wir Sie noch um eine spontane Rückmeldung über das Formular auf der Website der EUB oder per E-Mail. Die Jahresmitgliederversammlung ist generell öffentlich; Sie können auch ohne Anmeldung teilnehmen.

190 pixel image width

Europa im Kiez - Das Europazelt

Seit ein paar Wochen tourt unser Europazelt durch die Berliner Bezirke und macht Station auf Kiez- und Nachbarschaftsfesten. "Europa im Kiez" bietet Infos, Spaß und Neues: Wieviel Europa steckt eigentlich in Berlin und vor allem in meinem Kiez? Wie gut ist mein EU-Wissen und kann ich beim Europaquiz gegen meine:n Partner:in, Freund:in oder Familienmitglieder gewinnen? Was hat die EU mit mir zu tun und wo sollte Europa noch besser werden? Diese und viele Fragen mehr wollen wir versuchen zu beantworten und darüber mit so vielen Berliner:innen wie möglich ins Gespräch kommen.

Wir freuen uns, dieses Projekt mit der JEF Berlin-Brandenburg durchzuführen, unterstützt durch die Senatskanzlei.

Die nächsten Termine finden Sie hier:
600 pixels wide image
20.07.23 | Der proeuropäische Stammtisch: Das Café Europa
Achtung, Verschiebung: Das Café Europa findet nicht, wie ursprünglich angekündigt, am 11. Juli, sondern am 20. Juli um 19.00 Uhr statt!
Wir treffen uns wie immer im Café Mittendrin, Sophienstraße 19, 10178 Berlin.

Bitte informieren Sie sich auch auf der Website der Europa-Union zu diesem Termin.
EUBericht
190 pixel image width

EUB-Aktiv - Wie gestalten wir Europa vor Ort?

Welches Projekt fehlt noch im Angebot der EUB? Wie können wir als pro-europäischer Verein noch mehr Berliner:innen für Europa begeistern? Welche neuen Veranstaltungsideen können sich unsere Mitglieder dabei vorstellen? Und welche Formate braucht es, um diese umzusetzen? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich über ein Dutzend Mitglieder beim diesjährigen Aktivtag der EUB. Bei Snacks und Erfrischungen stimmten sich die Teilnehmenden zu Beginn mit einem EUB-Quiz ein. Im Anschluss daran wurden gemeinsam Vorschläge für neue EUB-Projekte gesammelt. Daraus ergaben sich in den Strategie- und Kommunikationsbereichen mehrere Projektideen, die in Gruppenarbeit ausgearbeitet wurden.

Von Wahlrechtskampagnen über Jubiläumspublikationen bis hin zu Fahrrad- und Schiffstouren: ein vielfältiger Strauß an Formaten, die der neue Landesvorstand in enger Zusammenarbeit mit Dir/Ihnen umsetzen möchte. Haben wir Dein/Ihr Interesse geweckt? Hast Du/Haben Sie Lust an der Weiterentwicklung und Durchführung der Ideen mitzuwirken? Dann schreibe/schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
Über Unterstützung würden wir uns freuen!

190 pixel image width

Europäischer Wettbewerb prämiert junges europäisches Engagement

"Europäisch gleich bunt" - war das diesjährige Motto des europäischen Wettbewerbs. Am 2. Juni wurden die Berliner Preisträger:innen im Festsaal des Roten Rathauses ausgezeichnet. Der Saal war bis auf den letzten Platz besetzt, die Atmosphäre gespannt und fröhlich und für zauberhafte Stimmung sorgte die Schulband des Gymnasiums Steglitz "The Raven". 

Einen ausführlichen Bericht von Alina Gosch finden Sie auf der Website der EUB.
190 pixel image width

Highlight des ersten Halbjahres: Botschaftsgespräch mit S. E. Per Thöresson

Am 30. Mai empfing uns S.E. Per Thöresson, Botschafter des Königreichs Schweden in Deutschland, in den Nordischen Botschaften in Berlin-Tiergarten. In fließendem Deutsch begrüßte er die rund 80 Gäste und sprach über die Prioritäten der EU-Ratspräsidentschaft seines Landes.

Eingeladen hatte die Europa-Union Berlin e.V. gemeinsam mit der schwedischen Botschaft und den Jungen Europäischen Föderalist:innen Berlin-Brandenburg e.V. Nach einführenden Worten von Katharina Borngässer für die EUB und von Dominik Geier für die JEF übernahm Lisa Kühn, Mitglied im EUB-Landesvorstand, die Moderation. Ihre erste Frage an alle: „Was verbinden Sie mit Schweden?“ Die Antworten reichten von „Astrid Lindgren“ und „IKEA“ über „Sozialstaat“, „ABBA“ und „Zimtschnecken“ bis „Königshaus“, „Rohstoffe“ und „wunderschöne Natur“.

Dann standen europäische Themen im Vordergrund. Tun wir genug, um die Ukraine militärisch, politisch und wirtschaftlich zu unterstützen? Aus schwedischer Sicht, so der Botschafter, sei entscheidend, dass die EU gemeinsam auftrete.

Lebendig wurde es bei der Frage, ob die demokratischen Werte in der EU in Gefahr seien. 53 Prozent der Gäste sagen: „ja, in Ansätzen“, 35 Prozent sogar „ja, sehr“. Und unsere Wirtschaft? Ist sie widerstandsfähig genug, um in globalen Krisen zu bestehen? Der Botschafter räumte Defizite ein, etwa beim Digitalen oder der Bürokratie. Sein Rat: Wir sollten mehr mit Ländern Handel treiben, die unsere Werte teilen! Beim Kopfschmerzthema Türkei zeigte er sich zuversichtlich, dass sein Land bald NATO-Mitglied sei.

Applaus erfüllte den Saal, als der Botschafter beim Thema Fachkräfte auf ein in Deutschland zu wenig genutztes Potenzial verweist – die Frauen. Warum nicht mehr Kita-Plätze schaffen und das Ehegatten-Splitting abschaffen?

Natürlich interessierte uns von EUB und JEF, wie sein Land zur Idee eines europäischen Bundestaates steht. Er versicherte, die EU sei bei den Schweden derzeit populär; eine Föderation aber lehnten sie wohl mehrheitlich ab.

Zum Ausklang erlebten wir im hellen Dachgeschoss der nordischen Botschaften schwedische Gastfreundschaft - und nahmen dem Wunsch unseres Gastgebers mit, dass die jüngere Generation stärker in den Vordergrund rücken und „es besser machen“ soll, in Europa. 

Den ausführlichen Bericht von Hans Jörg Schrötter finden Sie auf unserer Website.

EUBund
290 pixel image width

17.7. | Stadt, Land, Europa?!

Am 17. Juli 2023 findet um 17 Uhr die Online-Auftaktveranstaltung der bundesweiten "Rathausgespräche", einer Dialogreihe der überparteilichen Europa-Union Deutschland e.V. statt.

Unter dem Titel "Stadt, Land, Europa!? Von lokalen Herausforderungen zu gemeinsamen Lösungen in Europa" erörtern wir Themen wie den Mehrwert transnationaler Städte- und Kreispartnerschaften, die Bedeutung von EU-Fördermittel und der europäischen Kohäsionspolitik für Regionen und Kommunen sowie Partizipationsmöglichkeiten für Bürger:innen an der europäischen Entscheidungsfindung. 

In unserem Online-Bürgerdialog mit Isolde Ries, Präsidentin der deutschen Delegation im Ausschuss der Regionen und Bezirksbürgermeisterin des Stadtbezirks Saarbrücken West, Dr. Peter Jahr (MdEP), Mitglied im Ausschuss für regionale Entwicklung des Europäischen Parlaments, sowie Michael Schmitz, stellvertretender Leiter des Europabüros des Deutschen Landkreistages in Brüssel, über die Bedeutung der Europäischen Union für unsere Regionen, Städte und Gemeinden.

JETZT HIER ANMELDEN

190 pixel image width

Europa aktiv jetzt auch im eReader lesen!

Die Europa-Union Deutschland hat sich auf den Weg gemacht. Neben dem bekannten PDF gibt es ab sofort das Mitgliedermagazin "Europa aktiv" jetzt auch als E-Paper.

Inhaltlich gibt es in der aktuellen Ausgabe einen Rückblick auf den EUD/JEF-Bundesausschuss mit „Special Guest“ Bettina Schausten, einen Blick auf den Neustart unseres renommierten Berliner Formats „Europäischer Abend“ und auf zahlreiche Aktivitäten der Kreis- und Landesverbände in den Europawochen. Zudem wird berichtet über die geplante Europawahl-Kampagne #EurHope und über die Online-Diskussionen und das geplante Treffen in Heilbronn zur Erarbeitung eines Föderalistischen Manifests.
In eigener Sache
Wir freuen uns, wenn Sie aus diesem Newsletter Wissenswertes erfahren haben und sich herzlich zu unseren nächsten Veranstaltungen eingeladen fühlen.
Übrigens: Wir haben jetzt auch ein Anmeldeformular auf der Website, sodass Interessierte sich selbst eintragen können. Erzählen Sie es gleich Europabegeisterten in Ihrem Umfeld!
Wenn Sie unsere Arbeit gerne unterstützen möchten, können Sie dies auf verschiedenen Wegen tun:
  • Werden Sie Mitglied!
  • Spenden Sie für die Europa-Union Berlin!
  • Empfehlen Sie uns, unsere Veranstaltungen und Positonen weiter.
Sollte sich Ihre Bankverbindung, Postanschrift oder E-Mailadresse geändert haben, teilen Sie uns dies bitte mit! Gerne per E-Mail an: mail@europa-union-berlin.de.
Ihre Rückmeldungen zum Newsletter senden Sie bitte an das Redaktionsteam (E-Mail).
Mehr von der EUB
Join us on social media
twitter facebook instagram
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Europa-Union Berlin e.V.
Chausseestraße 84
10115 Berlin
030 921 01 40 20
E-Mail: mail@europa-union-berlin.de

Registergericht: Amtsgericht Berlin-Charlottenburg

Co-Landesvorsitzende: Katharina Borngässer, Manuel Knapp
Redaktion: AG Kommunikation, für diese: Anne Roewer

 

 

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.